Seite 77 - Ein Buch über das Ende und darüber hinaus

Basic HTML-Version

Gerbera
Die Gerbera hat keine Bedeutung als Totenblume, steht
aber aufgrund ihres südafrikanischen Ursprungs und
ihrer Anmutung für Sonne, Licht und Lebenskraft. Durch
diese hoffnungsvollen Eigenschaften kommt sie häufig
in der Trauerfloristik zum Einsatz.
Nelke
Weiß wie die Treue, grün wie die Hoffnung. In ihren
unterschiedlichen Farben und Bedeutungen ist die
Nelke gerade auch aufgrund ihrer langen Haltbarkeit
sehr beliebt als Trauerblume.
Tulpe
Die Tulpe symbolisiert Zuneigung, in Kunst und
Literatur häufig auch Schönheit und Vergänglichkeit.
In ihrer ursprünglichen Heimat, der Türkei, steht die
Tulpe für das Leben.
Trauerschmuck
Rose
Die Rose ist die Königin der Blumen. Seit dem Altertum
steht sie für Liebe und Freude, wegen ihrer vergäng-
lichen Kronblätter aber auch für den Tod. Gerade we-
gen dieser Mehrfachbedeutung ist sie in der Trauerflo-
ristik sehr beliebt. Denn wo wahre Trauer ist, da
ist auch echte Liebe.
Calla
Die weiße Zantedeschia – im Volksmund Calla –
symbolisiert seit langer Zeit die Unsterblichkeit und
wird deswegen traditionell in der Trauerfloristik ein-
gesetzt. Heute steht sie in ihrer ganzen Farbvielfalt
auch für Moderne, Eleganz und Schönheit.
Lilie
Die Lilie ist das Licht, die Unschuld, die Makellosigkeit.
Weiße Lilien stehen dabei für die reine Liebe und die
Reinheit des Herzens. In ihrer Anmutung ist die schlan-
ke Blume hoheitsvoll und erhaben. Außer in weiß wird
die Lilie in der Trauerfloristik gerne auch in altrosa
verwendet.